26. Fachdidaktiktagung in Kassel

Bericht über die 26. Fachdidaktiktagung in Kassel.

Das Programm der 26. Fachdidaktik-Tagung des AK-BTA wurde vom Team um Herrn Herbert Laukel an der Elisabeth - Knipping Schule am 24. / 25. September 2010 so attraktiv gestaltet, dass rund sechzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer der BTA - Ausbildungsstätten aus dem gesamten Bundesgebiet in Kassel zusammen trafen.

Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Herrn G. Wagner war genügend Zeit zur Besichtigung der Räumlichkeiten und Vorstellung der Ausbildungsinhalte durch die Kolleginnen und Kollegen der EKS. Um 14:00 startete der Tagungsbus in Richtung Institut für Biologie der Universität Kassel. Die Teilnehmer waren fasziniert von dem Vortrag des Vizepräsidenten des VBIO, Herrn Prof. DR. W. Nellen ( Abteilung Genetik Uni Kassel):"Was Mendel noch nicht wissen konnte: Epigenetik oder der Code über dem Code" und den Demonstrationen der Science Bridge. Nach der anschließenden Stadtrundfahrt im original Berliner Doppeldeckerbus durch das sonnige Kassel mit allen Sehenswürdigkeiten blieb in Nachsitzung bei "ahler Worscht" genügend Zeit sich in kollegialen Gesprächen über die neuesten Entwicklungen der BTA- Ausbildung auszutauschen.

 


 

Der 25. September 2010 begann mit einer eindrucksvollen Werksbesichtigung des Unternehmens B. Braun in Melsungen. Über die Anforderungen des Unternehmens B. Braun an die BTA-Ausbildung und die Arbeitsbedingungen von BTAs informierte Frau D. Feuersenger (Head of Microbiology and Hygiene). Nach Rückfahrt und Mensabesuch begann um 14:00 die jährliche Sitzung des AK-BTA. Der Vorsitzende des VBTA, Herr T. Wittling, berichtete von der aktuellen Arbeitsmarktsituation. Die Zahl der Beschäftigten in biologisch-technisch ausgerichteten Berufen ist trotz der negativen Wirtschaftslage der letzten Jahre im gesamten Bundesgebiet  von 26.530 im Jahr 2007 auf 28.310 in 2009 gestiegen. Die Arbeitslosenquote in diesem Bereich liegt unter 4%, so dass bei den BTA von Vollbeschäftigung ausgegangen werden kann. Im Gegensatz dazu befürchtet der Vorstand des VBTA im nächsten Jahr eine personelle Unterbesetzung.

Ausgehend von der Berufsrahmenqualifikation, die der AK-BTA und VBTA im Jahr 1995 für alle BTA Schulen bindend verabschiedete, informierte der Vorstand des AK-BTA über die Entwicklungen des Europäischen Qualifikationsrahmen (EQF), der in den nationalen Qualifikationsrahmen (DQF) umgesetzt werden wird. Es wurden Perspektiven diskutiert, die unter Berücksichtigung der sinkenden Zahl von BTA- Schülern zunehmend wichtiger werden. Die Fortbildungsveranstaltung des AK-BTA für das Jahr 2010 wurde von Herrn Dr. K. Fuisting (BK-Kartäuser Wall, Köln) vorgestellt.. Sie findet am 24. / 25.11.2010 mit Unterstützung der Firma Miltenyi Biotec GmbH zum Thema: "RNA - ein multifunktionelles Molekül und seine biologische Bedeutung" statt. Schließlich bot Frau A. Pausch als Vertreterin der Kolleginnen und Kollegen aus Marburg die Adolf-Reichwein-Schule (ARS) als Tagungsstätte für 2011 an. Die Mitglieder des AK-BTA nahmen das Angebot dankend an und kamen übereinstimmend zu dem Schluss, die Fachdidaktik-Tagung des AK-BTA zu restrukturieren.

Wer sich für die neuen Perspektiven, Innovationen in der BTA - Ausbildung oder auch nur für die Fachdidaktiktagung 2011 interessiert, schaut im Protokoll zur Sitzung des AK- BTA vom 25.9.2010 nach.

Aktuelle Seite: Home Fachdidaktiktagungen 26. Fachdidaktiktagung in Kassel