Fachdidaktiktagungen des AK-BTA im VBIO

 

 

 

33. Fachdidaktiktagung 2017 am 19. bis 20.10.2016 Chemieschule Dr. Erwin Elhardt in München

 

Die diesjährige Fachdidaktik-Tagung des Arbeitskreises Biologisch‐technische Ausbildung des Verbandes Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin in Deutschland steht unter dem Motto:

„Neue Impulse aus der Biotechnologie und ihre nachhaltige Wirkung auf die Biologisch Technische Ausbildung“

 

Für die Jahrestagung in München, die unter der Leitung von Dr. Walter Stach steht, liegt  nun das Einladungsschreiben von Dr. Hartmut Böhm, dem Vorstandsvorsitzenden des AK-BTA, vor (-> download Einladung):

In diesem Jahr tagt unser Arbeitskreis zu einem ungewohnten Termin erst am 19. und 20. Oktober 2017,  da der Tagungsort, das Innovations‐ und Gründerzentrum Biotechnologie (IZB), als bayerischer BioTech Hot Spot, im September vom Oktoberfest "umringt" ist.

Unsere diesjährige Fortbildungsveranstaltung wird inhaltlich geprägt sein von aktuellen Projekten der Biotechnologie am IZB, die uns sicher spannende Einblicke in aktuelle Technologien ermöglichen und Impulse für künftige Inhalte der BTA-Ausbildung geben werden. (-> download Tagungsprogramm +++letztmalig aktualisiert am 13.10.2017 +++)

Die Anmeldung sollte bis zum 28.07.2017 erfolgen, die Tagungsgebühr ist zeitgleich zu überweisen und beträgt für VBio-Mitglieder 55 Euro (Nicht-Mitglieder 65 Euro), spätere Anmeldungen können noch bis zum 01.09.2016 für 65 (Nicht-Mitglieder 70 Euro) entgegengenommen werden. (-> download Anmeldeformular mit allen wichtigen Informationen zur Anmeldung und einer Hotelliste)

 

Bericht der 32. Fachdidaktik-Tagung des AK-BTA im VBIO

Zur 32. Fachdidaktik-Tagung "Digitales Labor - BTA 4.0“ trafen sich am 15. & 16. September 2016 über fünfzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer von den bundesdeutschen Berufsfachschulen am Schulzentrum Utbremen-Europaschule (SZUT) in Bremen.

Im Rahmen der Begrüßungsveranstaltung stellte der Schulleiter Tobias Weigelt die breit gefächerten Bildungsgänge an dem SZUT dar. Seit über 40 Jahren können hier junge Menschen über attraktive Ausbildungen hinaus einen Berufsabschluss, die Fachhochschulreife oder das Abitur erlangen. Die sogenannte Doppelqualifikation, bei der die Schülerinnen und Schüler die Allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife zusammen mit einem anerkannten Berufsabschluss erlangen, stellt dabei ein besonderes Angebot dar. Das SZUT ist aufgrund seines schulinternen Qualitätsmanagements „Qualität durch Entwicklung und Evaluation“ (QEE) über die Grenzen Bremens bekannt und beindruckt als MINT-freundliche Europa-Schule.

Im Folgenden eröffnete der Vorsitzende des AK-BTA Hartmut Böhm die Tagung, nicht ohne den lokalen Organisatoren zu danken und die Vertreter der Unternehmen sowie den Präsidenten des VBIO Herrn Prof. Bernd Müller-Röber herzlich zu begrüßen.

Schließlich wünschte Frau Hanne Birreck vom lokalen Organisationsteam allen Teilnehmern eine interessante Tagung mit anregenden Gesprächen und leitete zum Vortrag des Präsidenten des VBIO über.

Bericht über die 31. Fachdidaktiktagung in Hannover.

Zur 31. Fachdidaktik-Tagung "BTA werden - für BTA werben! Ein innovativer Zukunftsberuf mit anspruchsvollem Profil" trafen sich am 24. & 25. September 2015 über fünfzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer von fast allen bundesdeutschen Berufsfachschulen an den Sabine Blindow Schulen (SBS) in Hannover.

Die Geschäftsführerin Sabine Blindow stellte im Rahmen der Begrüßungsveranstaltung die Historie der Sabine Blindow Schulen dar. Ausgehend von der Zeit als das heutige Schulgebäude eine Geburtsklinik der Stadt Hannover war, skizzierte Frau Blindow die Entwicklung der unterschiedlichen Schulformen bis zur Berufsfachschule für Biologisch-technische Assistenten in bunten Farben. Der Schulleiter Detlef Schröter ging kurz auf das Schulprogramm der SBS ein, um die familiäre Arbeitsatmosphäre und das hohe Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hervorzuheben.

Trotz mancher Widrigkeiten durch Baustellen schilderte der Bürgermeister der Stadt Hannover, Herr Thomas Hermann, die Vorzüge seiner Stadt mit viel Grün in der City, den lebendigen Stadtteilen und der kulturellen Vielfalt in der Südstadt. Es stellt sich heraus, dass der Bürgermeister in der Tat in dem Gebäude der SBS das Licht der Welt erblickte. Heute sieht er die Entwicklung der SBS als Bereicherung der Schullandschaft der Stadt Hannover.

Der Vorsitzende des Arbeitskreises Biologisch-Technische Ausbildung im Verband dankte Frau Blindow, dem Schulleiter Herrn Schröter und dem Bürgermeister Herrn Hermann sowie den Kolleginnen und Kollegen der lokalen Organisation, den Vertretern des Springer Verlages und den Kolleginnen und Kollegen, die von den Berufsfachschulen aus ganz Deutschland angereist waren, bevor er die 31. Tagung an den SBS in Hannover 2015 eröffnete.

Bericht über die 30. Fachdidaktiktagung in Landau.

Zur 30. Fachdidaktik-Tagung des AK-BTA: "50 Jahre BTA-Ausbildung: Eine Erfolgsgeschichte mit Zukunftspotential" trafen sich weit über sechzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 25. & 26. September 2014 am Naturwissenschaftlichen Technikum Dr. Künkele (NTK) in Landau.

Die Schulleiterin des NTK Frau Dr. Martin begrüßte die Teilnehmer der Tagung und stellte vor der offiziellen Eröffnung den Ablauf der Jubiläumsveranstaltung vor. Anschließend verlas Herr Dr. Böhm vom Vorstand des AK-BTA ein Grußwort, das die Bundesministerin Frau Prof. Wanka den Tagungsteilnehmer zugesandt hatte. Er dankte den Vertretern vom BMBF, den Unternehmen, den Kolleginnen und Kollegen der lokalen Organisation und den Kollegen, die von zwanzig Berufsfachschulen aus ganz Deutschland angereist waren, bevor der Abteilungsleiter vom NTK Herr Dr. Kalkowski die 30. Tagung eröffnete.

Bericht über die 29. Fachdidaktiktagung in Straubing.

Über vierzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer von neunzehn BTA-Berufsfachschulen trafen sich am 26. / 27. September 2013 an der Kommunalen Berufsfachschule Straubing zu der 29. Fachdidaktik-Tagung des AK-BTA im VBiO.

Der Oberbürgermeister der Stadt Straubing empfing die Tagungsteilnehmer im historischen Rathaussaal, der einst für Ratsversammlungen und Huldigungen an den Landesherrn genutzt wurde. Nachdem sich die angereisten Tagungsteilnehmer bei einer zünftigen bayerischen Brotzeit stärken konnten, begrüßte der Schulleiter der Kommunalen Berufsfachschule Herr Kiese die Teilnehmer der Tagung in diesem wunderbaren mittelalterlichen Ambiente. Anschließend stellte Oberbürgermeister Herr Pannermayr Straubing als Zentrum der Nachwachsende Rohstoffe vor und betonte die Bedeutung der MINT-Fächer und die Förderung der naturwissenschaftlichen Bildung für die Forschung in Deutschland. Herr Dr. Böhm vom Vorstand des AK-BTA begrüßte die Kolleginnen und Kollegen, die aus ganz Deutschland angereist waren, bevor der Leiter der Kommunalen BTA-Berufsfachschule Straubing Herr Prof. Huber die Tagung offiziell eröffnete.

Bericht über die 28. Fachdidaktiktagung in Idstein.

Über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von mehr als 20 Berufsfachschulen für die Ausbildung von Biologisch - technischen Assistenten (BTA) aus dem gesamten Bundesgebiet trafen sich am 27. und 28. September 2012 an der Fresenius Hochschule in Idstein auf der 28. Fachdidaktik-Tagung des Arbeitskreis Biologisch - Technische Ausbildung (AK-BTA) des Verbandes Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin (VBIO).

Nach Begrüßung und Übermittelung der Grüße des Präsidenten der Hochschule Fresenius, Herrn Botho von Portatius, und vom Dekan des Fachbereiches Chemie und Biologie, Prof. Dr. Thomas Knepper, führte Herr Prof. Dr. Leo Gros den „Chemiebaukasten der Hochschule Fresenius“ vor. Er definierte die pädagogischen Ziele der Hochschule Fresenius, die anfangs durch Basiselemente einer breiten Ausbildung und darauf aufbauenden, vertiefenden Praxiselementen angestrebt werden. Als verpflichtendes Bauelement dient in der Regel ein Auslandsstudium. So finden sich im Baukasten drei Säulen aus Praxisnähe, Auslandsaufenthalt und kurzer Studiendauer. Enge Kooperation mit der Industrie, Unterstützung bei der Stellensuche sowie optimale Durchlässigkeit sind weitere Bausteine, die der Hochschule Fresenius ihr Profil geben. Im Detail stellt Herr Prof. Gros die Durchlässigkeit zur Techniker-Ausbildung oder zu den Bachelor-Studiengängen in den Naturwissenschaften vor. Dabei können nicht nur die Auszubildenden und Studenten der Fresenius Hochschule die verschiedenen Ausbildungsräume auf allen Ebenen benutzen, sondern auch externe sind herzlich in das Haus der Fresenius Hochschule eingeladen.

Bericht über die 27. Fachdidaktiktagung in Marburg.

Weit über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Schulen für die Ausbildung von Biologisch-technischen Assistenten (BTA) aus dem gesamten Bundesgebiet trafen sich am 15. und 16. September 2011 in Marburg auf der 27. Fachdidaktik-Tagung des Arbeitskreis Biologisch-Technische Ausbildung (AK-BTA) des Verbandes Biologie, Biowissenschaften & Biomedizin (VBIO). Damit hatten Frau Beate Ullrich und ihre Fachkolleginnen und Kollegen an der Adolf-Reichwein-Schule (ARS) durch ihr interessantes Programm die Teilnehmerzahl im Vergleich zu den Vorjahren weiter steigern können. Schon vor dem offiziellen Beginn der Veranstaltung wurden lebhaft beim Imbiss Informationen über die Ausbildung von BTA ausgetauscht.

Bericht über die 26. Fachdidaktiktagung in Kassel.

Das Programm der 26. Fachdidaktik-Tagung des AK-BTA wurde vom Team um Herrn Herbert Laukel an der Elisabeth - Knipping Schule am 24. / 25. September 2010 so attraktiv gestaltet, dass rund sechzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer der BTA - Ausbildungsstätten aus dem gesamten Bundesgebiet in Kassel zusammen trafen.

Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Herrn G. Wagner war genügend Zeit zur Besichtigung der Räumlichkeiten und Vorstellung der Ausbildungsinhalte durch die Kolleginnen und Kollegen der EKS. Um 14:00 startete der Tagungsbus in Richtung Institut für Biologie der Universität Kassel. Die Teilnehmer waren fasziniert von dem Vortrag des Vizepräsidenten des VBIO, Herrn Prof. DR. W. Nellen ( Abteilung Genetik Uni Kassel):"Was Mendel noch nicht wissen konnte: Epigenetik oder der Code über dem Code" und den Demonstrationen der Science Bridge. Nach der anschließenden Stadtrundfahrt im original Berliner Doppeldeckerbus durch das sonnige Kassel mit allen Sehenswürdigkeiten blieb in Nachsitzung bei "ahler Worscht" genügend Zeit sich in kollegialen Gesprächen über die neuesten Entwicklungen der BTA- Ausbildung auszutauschen.

Bericht über die 24. Fachdidaktiktagung in Berlin.

Am 25. und 26. September 2008 fand die 24. Fachdidaktiktagung des Arbeitskreises BTA-Ausbildung des VBiO statt.

Mit fast 60 Teilnehmern und Teilnehmerinnen war die Tagung außerordentlich gut besucht. Traditionsgemäß stand der erste Tag der Veranstaltung unter der Devise “Dialog mit ausbildungsrelevanten Institutionen”, so dass nach der Begrüßung und Einführung beim Lette-Verein Berlin die Beteiligten sich entweder beim Robert Koch Institut über Infektionskrankheiten, hervorgerufen durch virale Erreger oder aber über die Schnelldiagnostik durch neuartige Erreger oder aber bei der Bayer-Schering AG über Strategien der Arzneimittelentwicklung informieren konnten.

Der Freitag, 2. Veranstaltungstag, war vormittags geprägt durch Workshops zu den Themen:
Neurobiologie (Neurolab.), ELISA-Technik, Biochemie (Genlabor) und Bioinformatik.

Bericht über die 21. Fachdidaktiktagung in Landau.

Am 10. und 11. November 2005 trafen sich ca. 40 Kolleginnen  und Kollegen aus ganz  Deutschland zu der nun bereits 21. Tagung an dem Naturwissenschaftlichen Technikum Dr. Künkele in Landau. Das Technikum feiert in diesen Tagen sein 50 jähriges Bestehen. 

Der 1. Tag war durch 2 Exkursionen geprägt.

Die Besichtigung des Instituts für Rebenzüchtung Geilweilerhof mit anschließender Weinprobe und dem Besuch des „Doktorenhofes“ in Venningen.

Bericht über die 23.  Fachdidaktiktagung der BTA-Schulen Deutschlands

Die Tagung fand am Donnerstag, dem 20. und Freitag dem 21. September 2007 an der Staatlichen Gewerbeschule G13 in Hamburg statt.

Am Donnerstag ab 11.00 Uhr Ankunft der ersten Teilnehmer im Biozentrum Klein Flottbek. Dieser Bereich der Universität Hamburg ist der Kooperationspartner der Staatlichen Gewerbeschule Chemie, Agrarwirtschaft und Pharmazie (G 13) in der BTA-Ausbildung. Das Biozentrum sichert die Praktikumsplätze und die Betreuung der BTA-Praktikanten während des einjährigen Praktikums.

Aktuelle Seite: Home Fachdidaktiktagungen Fachdidaktiktagungen des Arbeitskreises BTA