Welt Online

Wissenschaft - Aktuelle Nachrichten von WELT
  1. Wo einer von 40 Infizierten starb
    Ein Landkreis in Bayern wurde vom Coronavirus so hart getroffen wie sonst keiner – mit alarmierend hoher Sterberate. Studien analysieren die Fälle dort in Tirschenreuth und in München. Welche Zahlen sind aussagekräftig für ganz Deutschland?
  2. „Der Landrat wird sich überlegen, ob er weiter intensiv testen wird“
    Die zwischen Bund und Ländern vereinbarte Notbremse ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 100 ist umstritten. Im Interview mit WELT erläutert der Epidemiologe Prof. Klaus Stöhr, welche Faktoren für eine differenziertere Betrachtung sprechen.
  3. Wenn Genuss aufhört und Abhängigkeit anfängt
    Ein Gläschen Wein zum Essen, eine Flasche Bier am Abend – ist das wirklich unbedenklich? Wo hört Genuss auf, und wo fängt Abhängigkeit an? Und was tun, wenn es zu viel wird? Ein Suchtexperte der Charité klärt auf. (Video mit Transkript)
  4. „Würde das Solar Engineering abgebrochen, drohte ein Wärmeschock“
    Mit künstlichen Wolken ließe sich die globale Erwärmung kühlen, erste Experimente zum Solar Engineering sollen starten. Wer entscheidet über den Einsatz der neuen Technologie, und könnte sie zur militärischen Waffe werden? Ein beteiligter Forscher erläutert Chancen und Risiken der Klimakühlung.
  5. „Infektionszahlen niedrig halten, aber nicht immer um jeden Preis“
    Aiko Liedmann hat im vergangenen Jahr einige der ersten Corona-Patienten Deutschlands behandelt. Heute macht sich der Intensivmediziner wieder Sorgen wegen der steigenden Zahlen. Trotzdem sagt er: Wir dürfen die Infektionszahlen nicht um jeden Preis niedrig halten. (Video mit Transkript)